Digitaler Feierabend: „Tierschutz in Thüringen? Da geht noch was!“

Um ein, meiner Meinung nach, in der Politik sträflich vernachlässigtes Thema geht es im digitalen Feierabendtalk der Thüringer Grünen diese Woche.

Aus eigener Erfahrung: ich besitze seit sieben Jahren einen Hund der als Welpe beschlagnahmt wurde, der Hund ist vollwertiges Familienmitglied bei uns und wird entsprechend behandelt – der Vorbesitzer betrieb etwas namens „animal hording“ also das Sammeln von Tieren bei gleichzeitiger Vernachlässigung.

Es macht mich bis heute wütend dass es nie zu einer Verurteilung kam und damit durchaus die Möglichkeit gegeben ist, dass solche Menschen auf Kosten der Tiere ungestraft weitermachen. (Michael Binek, Büroleitung Grünes Büro Suhl)

Verwandte Artikel